Skip to Content Julius Bär

Barrier Reverse Convertibles auf Exchange Traded Funds

  • Wir gehen davon aus, dass die Volatilität in diesem Jahr weiterhin hoch bleiben wird, nachdem sie im Laufe des Jahres 2018 deutlich zugenommen hat. Eine höhere Volatilität ist oft zu beobachten, wenn die Wirtschaft in guter Verfassung ist, viele Unternehmen ihr Gearing erhöht haben und die globale USD-Liquidität mit zunehmender Straffung der monetären Bedingungen schrumpft. Über ein Renditeoptimierungsprodukt können Anleger opportunistisch einen Volatilitätsanstieg der Vermögenswerte festhalten. Diese Art von Produkten tendiert dazu, in einem volatileren Umfeld einen höheren Coupon zu zahlen.
  • Unter diesen Umständen, können Anleger unsere JB Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf drei Exchange Traded Funds (ETFs) in Betracht ziehen. Die drei ETFs bieten ein Engagement für in den Vereinigten Staaten börsennotierte Unternehmen aus den drei Sektoren, für die wir ein Übergewicht-Rating haben: Industrie, Energie und Finanzen.
  • Die Produkte richten sich an Anleger, die eine neutrale bis leicht positive Performance der drei ETFs erwarten, aber Marktkorrekturen nicht ausschliessen.
  • Die vierteljährlich zahlbaren Coupons betragen 9,75% p.a. (USD), 7,20% p.a. (EUR-hedged) oder 6,60% p.a. (CHF-hedged).
  • Das Kapital ist bei Fälligkeit geschützt, wenn kein Barriere-Ereignis vorliegt, was bedeutet, dass keiner der drei ETFs jemals bei oder unter seiner individuellen Knock-In-Schwelle von 60,00% während der Laufzeit des Produkts gehandelt wird, oder wenn alle drei ETFs bei Fälligkeit ihren Ausübungspreis erreichen oder überschreiten.
  • Wird jedoch während der Laufzeit des Produkts die Barriere überschritten und liegt einer der drei ETFs bei Fälligkeit unter seinem Strike-Level, erhält der Anleger bei Fälligkeit einen Betrag, der den Rückgang des Basiswertes mit der niedrigsten Performance im Vergleich zu seinem Ausübungspreis berücksichtigt.
Back to top