Skip to Content Julius Bär

Tracker Zertifikat auf den US Laggards Basket

  • Aktien, die sich in einem Jahr unterdurchschnittlich entwickelt haben ("Nachzügler"), tendieren dazu, sich im Folgejahr besser zu entwickeln.
  • Professionelle Investoren neigen dazu, Aktien mit schlechter Performance gegen Ende des Kalenderjahres zu verkaufen, um entweder Steuern zu sparen und/oder zu vermeiden, dass sie Verlustpositionen melden müssen - eine gängige Praxis, die als "window dressing" bezeichnet wird. Häufig entwickeln sich diese "runter verkauften" Aktien im Folgejahr deutlich besser als der breite Markt.
  • Ein zusätzlicher Mehrwert kann geschaffen werden, indem man sich auf die Nachzügler konzentriert, bei denen das technische Bild andeutet, dass die Korrektur abgeschlossen ist und ihre Preise voraussichtlich wieder steigen.
  • Anleger können sich über das "JB Tracker-Zertifikat auf den US Laggards Basket 2019" an dieser Strategie beteiligen. Der Basket besteht aus 20 grossen US-Aktien aus dem S&P 500 Index und ist über verschiedene Branchen diversifiziert.
  • Dieses Produkt wird von der Bank Julius Bär & Co. Ltd., Zürich (Rating: Moody's A2) ausgegeben. Bitte beachten Sie, dass das Tracker-Zertifikat nicht aktiv verwaltet wird und dass Anleger dem Kreditrisiko der Emittentin ausgesetzt sind. Julius Bär bietet einen Sekundärmarkt, aber Anleger sollten sich des Risikos des Geld-/Brief-Spread bewusst sein.
  • Der finale Rückzahlungstag ist der 11. Februar 2020. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechperson bei Julius Bär oder klicken Sie auf den untenstehenden Link.
Back to top