Skip to Content Julius Bär

Callable Barrier Reverse Convertibles in CHF

In der heutigen Welt, in der ein Tweet einen massiven Einfluss auf Ihr Vermögen haben kann, ist die Diversifikation noch wichtiger geworden, um die Renditen des Portfolios zu glätten. Insofern ist das Exposure gegenüber CHF-lautenden Anlagen nicht zuletzt aufgrund der günstigen Korrelationskennzahlen der Währung wertschöpfend.

In den letzten zehn Jahren haben die Zahlen gezeigt, dass ein Schweizer Anleger mehr verdient hätte, wenn er im Inland investiert hätte, als international zu investieren (insbesondere wenn er nicht abgesichert wäre), da der starke Schweizer Franken jeden Gegenwind bei den Aktiengewinnen übersteigt. Ebenso können ausländische Investoren von den starken Schweizer Franken profitieren, da sie zur Gesamtperformance beitragen.

Sollten Sie in dieser Hinsicht mit einer neutralen bis moderaten Performance bei ausgewählten Aktien rechnen, lohnt es sich, Renditeoptimierungsprodukte auf Schweizer Aktien in Betracht zu ziehen.

Produkt-Highlights

  • Barrier Reverse Convertibles richten sich an Anleger, die eine neutrale bis leicht positive Performance des Basiswertes erwarten, aber nicht ausschliessen, dass es zu geringfügigen Marktkorrekturen kommen kann. Die Strategie dieser Produkte stellt eine Investition in das zugrunde liegende Aktienkapital dar.
  • Diese Produkte zahlen einen vierteljährlichen Coupon, lauten auf CHF und das investierte Kapital ist bis zur Knock-In-Barriere geschützt.
  • Wird die Barriere während der Laufzeit des Produkts überschritten und notiert die zugrunde liegende Aktie bei Fälligkeit unter dem anfänglichen Strike-Level, wird das Produkt durch die Lieferung einer vordefinierten Anzahl von Aktien ausgeglichen (physische Abwicklung).
Back to top